Airbrush-Studio München * H. G. Haider * Alte Landstrasse 26 * 85521 Ottobrunn * Tel.: 089 609 97 08

Airbrushpistolen mit single-action System


Mit dem Bedien- oder Fingerhebel kann man nur eine Funktion ausüben; d.h. eine Bewegung nach hinten bzw. nach vorne machen (bei einigen Pistolen ist die Bewegung nach unten oder oben).
Mit dieser Bewegung wird die Luftzufuhr gesteuert. Der Anwender hat nur zwei Möglichkeiten: entweder Luft - oder keine Luft. Eine Zwischenvariante mit wenig Luft gibt es hier nicht.
Die Menge der Farbzugabe wird bei der single-action im Normalfall am Griffende reguliert.
Es kann schon ganz schön schwierig werden, wenn Du mit einer Hand die Luftzufuhr regulierst, mit der anderen möchtest Du vielleicht mehr Farbe zugeben, mit welcher Hand sollst Du jetzt noch z.B. Schablonen usw. festhalten?
Single-action-Pistolen werden deshalb eigentlich nur für grobe, flächige Arbeiten verwendet z.B. Grundierungen usw.; für feine Arbeiten sind diese Pistolen nicht geeignet.

Fazit: Die gekoppelte Singleaction wird normalerweise dann eingesetzt, wenn keine Details gemacht werden müssen.

Beispiel für eine single-action Pistole



© by Airbrush-Studio München
http://www.h-haider.de